Hände weg von der Berliner S-Bahn! Redeausschnitte von Demo am 14.08.2020:

Redeausschnitte von Demo am 14.08.2020: Hände weg von der Berliner S-Bahn! Die Ausschreibung der S-Bahn ist veröffentlicht. Das erklärte Ziel der Ausschreibung durch Verkehrssenatorin Regine Günther ist die Zerschlagung und Privatisierung der Berliner S-Bahn! Das brauchen wir nicht in Berlin! Als S-Bahn-Beschäftigte, Fahrgäste, und Berliner Initiativen stehen wir gemeinsam ein für eine soziale und ökologische Verkehrswende. Hände weg von unserer S-Bahn. Unser Vorteil: Der Senat kann die Ausschreibung bei vergleichsweise geringen Kosten jederzeit zurücknehmen. Dafür müssen wir es schaffen, gemeinsam mehr Druck aufzubauen als die private Eisenbahnlobby. Also nichts wie ab auf die Straße! Die Rednerinnen und Redner auf der Kundgebung des Bündnisses: ” Eine S-Bahn für Alle”: Elias, Sandra, Jürgen und Wolfgang vom Bündnis; Janek, Beschäftigter der S-Bahn; Ingo, AKL; Uwe Krug, GDL; Erik, Students for Future; Hände weg von Wedding; Rosemarie Heyer , Joe, SAV; Timo Schramm, SPD; Peter, IG Metall; Sylvia, BAGA. Im Auftrag für das Bündnis: “Eine S-Bahn für Alle” Kamera,Ton und Bearbeitung: Ingo Müller rec:ingmue1957; 14.08.2020 https://www.eine-s-bahn-fuer-alle.de/aktuelles/ https://dielinke.berlin/s-bahn-faq/ http://www.arbeitskreis-internationalismus.de/keine-privatisierung-und-zerschlagung-der-berliner-s-bahn/ www.widerstaendig.de https://www.die-linke-reinickendorf.de/nc/termine/news/mitgliederversammlung-24/

Schreiben Sie einen Kommentar