Vergesellschaftung: Recht und Geschichte

Welche Möglichkeiten eröffnet das Grundgesetz? Maria Metzke, Richterin a.D, stellt schon auf einem Symposium “Die unvollendete Revolution 1918/1919” im Jahr 2019 im IG Metall-Haus Berlin dar, welche Möglichkeiten das Grundgesetz zur Enteigung und Vergesellschaftung eröffnet. Weiterlesen hier: ………………………………………………………………………….. Zur Geschichte des Kampfes um Vergesellschaftung Der Historiker Dietmar Lange spricht zwei Jahre später über die Geschichte … Weiterlesen …

Zur Geschichte der Vergesellschaftung

Das Grundgesetz eröffnet die Möglichkeit, großes Kaptial zu vergesellschaften. In dem folgenden Video geht der Historiker Dietmar Lange auf die Geschichte des Rechts ein. Dietmar Lange, Historiker: „Zur Geschichte des Artikel 15 Grundgesetz“ https://vimeo.com/603725097#t=25m18s Dieser Vortrag wurde am Dienstag den 16. September 2021 auch in der Jungen Welt auf den Seiten 12/13 abgedruckt: https://www.jungewelt.de/artikel/410340.gesetzgebung-recht-auf-enteignung.html

Welche Möglichkeiten zur Vergesellschaftung eröffnet das Grundgesetz?

Maria Metzke || Richterin b. LAG a.D. Regelungen zur Enteignung gab es schon im Preußischen Allgemeinen Landrecht von 1794 und im Kaiserreich. Zur Anwendung kamen sie vor allem beim Ausbau der Verkehrswege – Eisenbahn, Schiffahrtskanäle, Fernstraßenbau – im Zuge der Industrialisierung. Nach der Revolution von 1918 wurde in der Weimarer Reichsverfassung vom 11.8.1919 nicht nur … Weiterlesen …

Follow by Email
YOUTUBE