podcast

Reden über Arbeit

Wie wir arbeiten, was wir herstellen und wie der Profit unserer Arbeit verteilt wird, das bestimmen die Unternehmen, nicht die Beschäftigten. Gleichzeitig gibt es – zumindest in Deutschland, global gesehen ist das etwas anderes – viele Gesetze und Rechtsprechungen, die Unternehmen in die Pflicht nehmen und die die Rechte der Angestellten und Arbeiter*innen schützen.

Alles, was die abhängig Beschäftigten an Rechten haben, haben sie erkämpft. Das, was uns heute teilweise als Selbstverständlichkeit erscheint – ein acht-Stunden-Tag, zwei Tage Wochenende, Gewerkschaften und vieles andere – war verbunden mit sozialen Bewegungen und Kämpfen für Arbeitsrechte und deren Verankerung im Gesetz. Das Fundament unserer Arbeitsrechte heute sind die Erfolge von Arbeiter*innen in der Vergangenheit und deren regelmäßige Verteidigung gegen die oft diametral entgegengestellten Interessen der Unternehmen.

Ohne diese Kämpfe, ohne diese Gegenmacht sähe unsere Arbeitswelt heute anders aus.

Der Gegensatz zwischen den Interessen der Unternehmen und den Interessen der Beschäftigten, Gesundheit, Leben und Umwelt zu schützen, geht weit über den einzelnen Betrieb hinaus und prägt die ganze Gesellschaft. Wer Leben, Gesundheit, Erde und Luft erhalten will, muss sich damit beschäftigen, wie gearbeitet wird, und er muss sich damit beschäftigen, dass es die Unternehmen sind, die in ihren Betrieben über die Arbeit und ihre Arbeitskräfte verfügen.

In unserem Podcast „Reden über Arbeit“ sprechen wir, Benedikt Hopmann, Claudia Dorfmüller und Gäste, über Arbeit und Recht, über soziale Arbeiter*innenbewegungen und deren Macht, über Gesetze und Gerichtsverfahren – und wie all das die Arbeitsbedingungen und damit die Gesellschaft formt, in der wir leben.

Recht ist Widerstandsrecht. Nichts ist in Stein gemeißelt.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Der erste Podcast

In unserem ersten Podcast wird der Whistleblower Dr. Lothar Gawlik zu Wort kommen. Das Urteil über seine Beschwerde wird der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am 16. Februar 2021 veröffentlichen.

Später wird unser erster podcast mit Dr. Gawlik hier zu hören sein.